Rennbericht SWC Frankenthal 09./10.10.2021

FrankAIRthal. Hartbahn, viele Sprünge, Whoops, schnelle Kurven und ein massives Table ließen das Adrenalin richtig durch die Adern schießen. Eine im Oktober sehr tief stehende Sonne machte vor manchen Kurven und Absprungkanten absolut blind. Also 3er Gang, vollgas und hoffen es geht gut….Nein, wir wollen uns natürlich nicht über die Sonne beschweren. Das Wetter war perfekt. Blauer Himmel, Sonne pur und um die 20 grad. Das beste was zum Saison-Finale passieren konnte.

Die sonnigen Vibes konnte Samstags vor allem #204 Mick Sommer mit ins Rennen nehmen. Er griff im ersten Rennen der Anfänger-Klasse schon die Spitze an (Pl.3) und konnte im zweiten Rennen sogar den Sieg holen. Der junge Debütant #707 Alex Merker machte sein aller erstes Rennen und konnte sehr wertvolle Erfahrung sammeln. Z.B. das man losfährt sobald das Gatter gefallen ist und das Rennen fahren sehr anstrengend ist.

Auch unsere Young Guns #311 Casey Thomas (65ccm) , #13 Jerry Ramus (85ccm) und #110 Jan Maas (85ccm) waren richtig sonnig drauf und konnten ordentlich punkten. Jan war so im flow, dass er sogar den großen Table setzte und seine direkte Konkurrenz um Pl. 5 der Meisterschaft weit hinter sich ließ. Jerry, stabil wie immer sicherte sich den Pl. 2 der Meisterschaft.

Sonntags waren dann die attraktiven Herren der Cup und der Prestige Klasse am Start. Ein neuer, attraktiver, 14 jähriger, junger Mann Namens Nils Schalk #607 fährt nun auch für DTMX. In der Cup Klasse lag er vor Frankenthal in der Tabelle auf Pl. 2. Mit einem erkämpften aber trotzdem souveränen Sieg in Frankenthal konnte er die Meisterschaft gewinnen und darf nächstes Jahr gegen die Prestige Fahrer antreten.
#23 Den Mulls (Cup) und #777 Joe Stark (Cup) fanden keinen Flow auf der Strecke und blieben hinter Ihren Möglichkeiten. Den Flow, stylische Whips und viel Fun hatten #271 Robert Caldwell (Cup) #49 Tim Berger(Cup) und #813 meine Wenigkeit. In der letzten Kurve des ersten Rennens klickte Robert in den Leerlauf und ging down. Lachend konnten Berger und ich vorbei ziehen. #248 Candido Daporta (Prestige) und #501 Nicolas Schummer (Prestige) hatten mit einigen starken Gastfahrern zu kämpfen. Nicolas zog sich im ersten Rennen eine Hexenschuss zu und konnte das 2e Rennen leider nicht bestreiten.

That’s it! Die Saison 2021 ist vorbei! Die Tage haue ich noch einen kleinen Jahresabschluss raus, dann geht es nahtlos über zu den Vorbereitungen für 2022. Danke an alle Sponsoren, Supporter und jeden einzelnen der das hier liest. We’re Family!

65ccm

  • #311 Casey Thomas Pl. 5

85ccm

  • #13 Jerry Ramus Pl. 5
  • #110 Jan Maas Pl. 8

Anfänger

  • #204 Mick Sommer Pl. 2
  • #707 Alexander Merker Pl. 15

Cup

  • #607 Nils Schalk Pl. 2
  • #813 Daniel Kiefer Pl. 8
  • #271 Robert Caldwell Pl. 9
  • #49 Tim Berger Pl. 11
  • #777 Joe Stark Pl .12
  • #23 Den Mulls Pl. 17

Prestige

  • #501 Nicolas Schummer Pl. 13
  • #248 Candido Daporta Pl. 19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.